QIX - Deutscher Qualitätsaktien-Index
Nach Buffetts Vorbild investieren

Mit dem QIX investieren Anleger in 25 ausgesuchte Qualitätsaktien der 100 größten deutschen Unternehmen.

Unbestritten ist der DAX das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer. Seine 30 Werte spiegeln das Who’s who der deutschen Wirtschaft wider. Die Berechnungsmethode ist exakt vorgegeben, und der Austausch einzelner Unternehmen erfolgt transparent, sodass sich Investoren auf etwaige Wechsel meist frühzeitig einstellen können. Maßgebliche Größen sind dabei der Börsenumsatz und die Marktkapitalisierung des Streubesitzes. Keine Rolle für die Aufnahme in den Deutschen Aktienindex spielen – wie auch immer definierte – Qualitäts- und Bewertungskriterien.

Qualitätsmerkmale als Aufnahmekriterium

Anders sieht dies bei dem im Februar 2016 lancierten Deutschen Qualitätsaktien-Index (QIX) aus. Basis dieses jungen Marktbarometers sind die 100 deutschen Aktien (ohne Immobilienunternehmen und Holdings) mit der höchsten Marktkapitalisierung des Streubesitzes. Etwas vereinfacht ausgedrückt werden aus dieser Gruppe mithilfe eines fixen Regelwerks anhand 15 Qualitätskriterien die demnach besten 25 Titel ausgewählt und im QIX zusammengeführt. Wichtige Kriterien sind dabei unter anderem die Eigenkapitalrendite, stabile Nettogewinnmargen, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) und die Dividendenstabilität, aber auch eine möglichst geringe Volatilität. Erfahrungen aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass solche Auswahlverfahren nach dem Value-Prinzip langfristig überdurchschnittliche Renditen erzielen. Prominenter Vertreter einer solchen Strategie ist die Investorenlegende Warren Buffett.

Handelbar über Index-Zertifikat

Indexanpassungen finden jeweils Anfang April und Anfang Oktober statt. Dann werden auch alle 25 Mitglieder wieder auf 4 % Portfolioanteil gewichtet. Dadurch wird ein zu großer Einfluss von Unternehmen oder Branchen vermieden, die sich zuvor stark verteuert haben. Die Top Drei in der QIX-Rangliste sind aktuell Brillengigant Fielmann (WKN 577220), Rational (WKN 701080) als ein führender Anbieter von Geräten und Dienstleistungen für die thermische Speisenzubereitung in Groß- und Gewerbeküchen sowie der Schmierstoffanbieter Fuchs Petrolub (WKN 579043). Sie erfüllen die aufgestellten Kriterien zurzeit am besten. Als bester DAX-Wert schafft es Henkel (WKN 604843) auf Platz fünf der Rangliste. Handeln lässt sich der QIX über ein Index-Zertifikat der UBS (WKN UBS1QX). Die jährliche Managementgebühr beträgt 1,5 %. Dafür werden Dividendenzahlungen der im Index enthaltenen Firmen reinvestiert (Performanceindex).

Aktien und Index-Zertifikate unterliegen Kursschwankungen. Damit sind Kursverluste bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Bei Index-Zertifikaten besteht als Schuldverschreibung zudem ein Emittentenrisiko. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten können Verluste bis hin zum Totalverlust eintreten. Die Beschreibung der Wertpapiere stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Stand: 16.08.2017; Quelle: comdirect.de