Sie haben bei unserem Voting mitgemacht? Hier geht's zur Auflösung!

Umfrage-Auswertung
Das Inflationsgespenst kehrt zurück

Inflation oder Deflation?

Das Infla­ti­ons­ge­spen­st kehrt zurück

Rund 2 % Preissteigerung entsprechen dem Ziel der EZB. Aber die meisten Teilnehmer der Umfrage glauben, dass die Inflationsrate steigen wird

Rund 2 % Preissteigerung entsprechen dem Ziel der EZB. Aber die meisten Teilnehmer der Umfrage glauben, dass die Inflationsrate steigen wird.

„Droht nun Inflation?“ – das hatten wir Sie Ende Januar nach der Preissteigerung von 1,9 % zu Jahresbeginn gefragt. Die Auswertung belegt: Das lange vergessene Inflationsgespenst ist wieder da. Eine knappe Mehrheit von 52 % der Online-Umfrage-Teilnehmer glaubt, dass sich die fortwährenden Geldspritzen der EZB irgendwann in Inflation entladen müssen. Ein Drittel geht zwar nicht von langfristig höheren Inflationsraten aus, ist aber auch bei 2 % Geldentwertung um die Stabilität des eigenen Vermögens besorgt. Gerade einmal 15 % sind mit der Entwicklung zufrieden. Sie sehen das Inflationsziel der EZB erreicht und glauben auch nicht, dass die Preise verstärkt davongaloppieren werden.

 

Dieses Voting ist abgeschlossen – so haben Sie abgestimmt:

Haben Sie Angst vor Inflation?